, Rübner Wolf

Auf dem Knabenkrautpfad im Kaiserstuhl

Nach dem Corona-Lockdown sind nun Wanderungen in Kleingruppen und im Nahbereich wieder möglich. Die Schwarzwaldverein Ortsgruppe-Teningen mit Wanderführer Hermann Jäger hatte zu einer Kaiserstuhlwanderung eingeladen, die im April wegen der Coronakrise abgesagt werden musste.

Unter Beachtung der geltenden Hygienevorschriften fuhr eine Gruppe von 7 Teilnehmern mit dem Zug nach Achkarren.
Die Wanderung führte auf dem Knabenkrautpfad quer durch den Kaiserstuhl nach Bötzingen. Auf überwiegend erdgebundenen Wegen ging es  bei herrlichem Wanderwetter durch Reben und lichte Buchen- und Eichenwälder zwischen Blankenhorn- und Lenzenberg über die  „Wildenstiege zum Gute Eck“ mit einer herrlichen Aussicht.

Über den Kreuzenbuck mit dem Jägerdenkmal  wanderte die Gruppe über die Katzensteinhütte und einem Anstieg auf den Gierstein und den Neunlindenpfad zum Vogelsangpass Auf dem Knabenkrautpfad ging es über den Hauristeinbruch nach Bötzingen hinunter. Nach 4,5 Std. Wanderzeit und 13,5 km Wanderstrecke freuten sich Teilnehmer bei Kaffee und Kuchen über die gelungene und schöne Wanderung.